Tierschutzverein

Im Tierschutzverein Delmenhorst e.V.

„Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken.“

Nichts beschreibt wohl besser, was mir bei meinem gestrigen Besuch des Tierschutzvereins Delmenhorst und Umgebung e.V. 🐕🐈 durch Kopf und Herz gegangen ist, als dieses Zitat eines (mir) unbekannten Verfassers.

Im Gespräch mit Andreas, Nadine und Marc vom Vorstand des Vereins habe ich viel gelernt über die unermüdlichen Aktivitäten von zumeist Ehrenamtlichen , den Tieren ein gutes Zuhause auf Zeit zu geben. Weil deren Besitzer ihre Tiere aus einer Not heraus nicht behalten können.

Oder weil Tiere stumpf ausgesetzt oder gar irgendwo angebunden und damit komplett dem Schicksal überlassen werden, dass sie jemand hoffentlich noch rechtzeitig findet und mehr Verstand und Seele mitbringt als diejenigen, die so etwas Grausames mit Tieren machen. Gerade, weil wir so tolle Einrichtungen haben wie unseren Tierschutzverein mit eigenem Tierschutzhof, muss es so etwas nicht geben!

In Zeiten von Corona, wo vielen Vereinen wichtige Einnahmen durch nicht stattfindende Veranstaltungen und Feste wegfallen, möchte ich Euch ermuntern, zu überlegen, wie jeder sich mit seinen Möglichkeiten einbringen kann. Da braucht es gar nicht viel und auch nicht immer nur Geld, sondern mitunter einfach Zeit und Lust, mit anzupacken.

Liebe auf den ersten Blick mit Kater "Schmusi"

Tierpatenschaft

Ich habe mich gestern spontan zu einer Tierpatenschaft für Kater „Schmusi“ entschieden 🐈‍⬛. Wir sind uns in einer Katzenwohnung auf dem Tierschutzhof begegnet. Und es war wohl von beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick 😍.
Ein sehr zutraulicher Kater, der durch schwere Krankheiten gezeichnet ist. Aber dennoch mit der ihm ureigenen Neugierde, Verschmustheit und einem unentwegten Schnurren deutlich gemacht hat, dass es auch in seinem vermutlich nur noch kurzen Leben schöne Momente geben kann, die er genießt.

Schaut einfach mal virtuell vorbei beim Verein, in den sozialen Netzwerken oder der Webseite. Oder besucht ihn, wenn das nächste größere Fest dort ansteht. Ich bin mir sicher, dass ihr genauso angetan seid von der engagierten Vereinsarbeit, wie ich es bin.

Zurück